Wandern Hoher Meißner und Kaufunger Wald

Burg Ludwigstein

Im äußersten Norden Hessens, an der Grenze zu Thüringen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, liegt die Wiege der deutschen Märchen. Hier im Hohen Meißner und im Kaufunger Wald haben die Brüder Grimm beim Wandern ihre Geschichten gesammelt. Und auch heute noch findet der Wanderer hier eine märchenhafte Landschaft.

Wandern im Meißner: Geschichten und Geschichte

Zwischen den Flüssen Werra und Fulda, die sich in Hannoversch Münden zur Weser vereinigen, liegen äußerst abwechslungsreiche Landschaften. Bewaldete Höhen wechseln sich ab mit klein gekammerten Wiesenlandschaften und einzelnen Feldern. Die blauen Bänder der Flüsse setzen weitere Akzente. An ihnen sind schnuckelige Fachwerkdörfchen und historische Städte wie Perlen an einer Schnur aufgefädelt. Viele Burgen krönen die steilen Höhen rechts und links der Flüsse. Auch Klöster und alte Kirchen erhöhen die hohe Dichte von Geschichte und Geschichten im Naturpark Meißner Kaufunger Wald – der bei den Touristikern heute “Frau-Holle-Land” genannt wird.

Werratal im Nebel mit Meißner
Wandern im Meißner: Werratal im Nebel

Schon im Mittelalter war die Region Grenzgebiet, und das hat sich bis in die jüngste deutsche Vergangenheit fortgesetzt . Für ihre historischen Fachwerkbauten bekannt sind vor allem die Städte Bad Sooden-Allendorf, Hannoversch Münden und Eschwege. Aber auch Witzenhausen mit seiner besonderen Atmosphäre hat hier viel zu bieten.

Buchenwälder, Flüsse und Seen im Meißner & Kaufunger Wald

Die Wälder bestehen zumeist aus Buchen und anderen Laubbäumen, die im Frühling mit frischem Grün viel Licht in den Wald lassen und deren bunte Färbung im Herbst das Herz des Wanderers erfreut. Zum Wandern passt auch das stetige Auf und Ab, das mal durch muntere Bächlein und mal durch beeindruckende Felslandschaften gewürzt wird. Dabei ist der Hohe Meißner mit seinen 754 m auch geographisch ein Höhepunkt. In historischen Bergwerken haben sich heute kleine Seen gebildet. Mit der Grube Gustav gibt es ein Schaubergwerk, und in unmittelbarer Nähe im Höllental eine besondere Einkehr für den Wanderer.

Die Region bietet sich vor allem für Wochenend-oder Kurzreisen an. Über Kassel, Göttingen, Eschwege oder Bebra ist das Gebiet mit dem Zug gut zu erreichen. Von Kassel aus fährt sogar eine Straßenbahn in den Kaufunger Wald hinein.

Und wenn Du nicht allein unterwegs sein willst, findest Du in unserem Team sicher eine Fachkraft, die die passende Tour anbietet.

Wandern im Herbst im Meißner
Wandern im Herbst

Wandern Hoher Meißner und Kaufunger Wald
Nach oben scrollen